Shakespeare-Theater-Collagen auf der Bleiche

Das Seligenstädter Kunstforum hatte für das letzte August-Wochenende zu Shakespeare-Collagen auf der Bleiche eingeladen. 

Am Samstagnachmittag, 28. August, war dort zwischen zwei Bäumen ein großes rotes Tuch gespannt. Das bildete den Hintergrund der Bühne, der „Zuschauerraum“ war gleich davor. Auch vom „Feldherrnhügel“ zwischen dem Evangelischen Gemeindezentrum und St. Marien genossen große und kleine Zuschauer die Freiluft-Darbietungen.

Das Theater-Ensemble unter der der Leitung von Tanja Garlt bot Szenen aus verschiedenen Shakespeare-Stücken, von „Romeo und Julia“, „Sommernachtstraum“, „Was ihr wollt“ bis hin zu „Viel Lärm um Nichts“. 

Am Sonntag, 29. August war das Wetter nicht so günstig. Wegen strömenden Regens mussten die 

Aufführungen in die Kirche St. Marien verlegt werden.

Mehr dazu: https://ku-fo.de/

Meine Fotos stammen von der Freiluft-Aufführung am 28. 8. 2021. Franz Roski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.